Hans Kammerlander - die größten Erfolge

Chronologie der Ereignisse

ALPEN | DOLOMITEN

  • ca. 2500 Klettertouren, davon rund 50 Erstbegehungen
  • rund 60 Alleinbegehungen großer Alpenwände
  • klassische Nordwände Eiger, Matterhorn und Grandes Jorasses
  • berühmte Dolomitenwände, u. a. Drei Zinnen Nordwände, Marmolada Südwand, Civetta Nordwestwand, Heiligkreuzkofel, Langkofel


RUND UM SÜDTIROL

Im Herbst 1991 umrunden Hans Kammerlander und Reinhold Messner in sechs Wochen ganz Südtirol auf den Landesgrenzen, 1200 km Klettern und Wandern, rund 100 000 Höhenmeter, über 300 Gipfel.


VON NORD NACH NORD

1991 durchsteigt Hans Kammerlander in 24 Stunden zusammen mit dem Sterzinger Bergführer Hans-Peter Eisendle die Nordwände des Ortler und der Großen Zinne (Comici-Route), die Distanz von 246 km Asphalt zwischen beiden Bergen von Sulden nach Toblach überwinden sie auf dem Rad.


4 x MATTERHORN

Innerhalb von 24 Stunden besteigt Hans Kammerlander 1992 gemeinsam mit dem Schweizer Bergführer Diego Wellig im Auf- und Abstieg alle vier Grate des Matterhorn (Hörnli-, Furggen-, Lioner- und Zmutt-Grat).


HIMALAYA | KARAKORUM

  • 1983 Cho Oyu (8202 m), Nepal, 1. Begehung der Südwestwand, mit Reinhold Messner und Michl Dacher
  • 1984 Hidden Peak (8068 m) und Gasherbrum II (8035 m), Pakistan, 1. Überschreitung zweier Achttausender ohne Rückkehr ins Basislager, mit Reinhold Messner
  • 1985 Dhaulagiri (8172 m), Nepal, mit Reinhold Messner
  • 1985 Annapurna (8091 m), Nepal, 1. Durchsteigung der Nordwestwand, mit Reinhold Messner
  • 1986 Makalu (8481 m), Nepal, mit Reinhold Messner und Friedl Mutschlechner
  • 1986 Lhotse (8511 m), Nepal, mit Reinhold Messner (Messners 14. Achttausender)
  • 1990 Nanga Parbat (8125 m), Pakistan, Diamirwand, 1. Skiabfahrt, mit Diego Wellig
  • 1993 Shivling (6543 m), Indien, 1. Begehung des Nordpfeilers, mit Christof Hainz
  • 1993, 1995 und 2003 Ama Dablam (6812 m), Nepal
  • 1994 Broad Peak (8048 m), Pakistan, Skiabfahrt ab 7000 m, solo
  • 1996 Shishapangma (8027 m), China/Tibet, Mittelgipfel, solo
  • 1996 Mount Everest (8848 m), China/Tibet, Aufstieg ohne Verwendung von Flaschen-Sauerstoff in 16:40 Std., ab vorgeschobenem Basislager (6400 m), bis heute schnellste Begehung von Norden und 1. Skiabfahrt vom Mount Everest, solo
  • 1998 Kangchendzönga (8586 m), Nepal, Skiabfahrt ab 7500 m, mit Konrad Auer
  • 1999 Muztagh Ata (7509 m), China, als Bergführer und Leiter einer Ski-Expedition
  • 2000 Thang Ri (6240 m), Pakistan, Erstbesteigung, als Bergführer mit einer Gruppe
  • 2001 K2 (8611 m), Pakistan, Auf- und Abstieg über die Cesen-Route, mit Jean-Christof Lafaille
  • 2002 Ama Dablam (6812 m), Nepal, in Zusammenarbeit mit dem ARD-Morgenmagazin, Live-Übertragung vom Anstieg und vom Gipfel, mit Kameramann Hartmann Seeber
  • 2003 Expedition zum Nuptse East (7804 m), Nepal, 1. Besteigung des zentralen Mittelpfeilers, der Gipfel am damals höchsten unbestiegenen Berg der Erde gelingt nicht, mit Luis Brugger, Robert Alpögger und Konrad Auer
  • 2007 Jasemba Peak (7350 m), Nepal, Erstbesteigung des Südpfeilers nach zwei vergeblichen Versuchen 2005 und 2006, mit Karl Unterkircher; 2005 wurde die Expedition mit Luis Brugger und Karl Unterkircher wegen widriger Bedingungen 400 Höhenmeter unter dem Gipfel abgebrochen, 2006 verunglückte der Ahrntaler Bergführer Luis Brugger während der Vorbereitungsarbeiten tödlich. 


SÜDAMERIKA | PATAGONIEN

  • 1988 Cerro Torre (3128 m), Argentinien, Maestri-Route, bis dahin schnellste Besteigung in 17 Stunden im Auf- und Abstieg, mit Wolfi Müller
  • 1989 Mount Poincenot (3002 m), Argentinien, mit Wolfi Müller
  • 1990 Cerro Torre (3128 m), Argentinien, Mitarbeit bei den Dreharbeiten zum Spielfilm „Schrei aus Stein“ von Werner Herzog, u.a. mit Stefan Glowacz, Donald Sutherland, Vittorio Mezzogiorno und Mathilda May 


WELTWEIT


Seven Second Summits – die sieben zweithöchsten Gipfel der Kontinente

  • 2001 K2 (8611 m), Pakistan (Asien), Cesen-Route, mit Jean-Christof Lafaille
  • 2009 Ojos del Salado (6893 m), Chile (Südamerika), mit Toni Mutschlechner
  • 2009 Mount Kenia (5199 m), Kenia (Afrika), Ostwand, mit Konrad Auer
  • 2010/12 Mount Logan (5959 m), Kanada (Nordamerika), mit Konrad Auer (2010) bzw. Markus Neumair (2012)
  • 2010 Dychtau (5204 m), Russland (Europa), mit Florian Kern
  • 2011 Puncak Trikora (4730 m), Papua Neuguinea (Indonesien) 
mit Toni Mutschlechner
  • 2012 Mount Tyree (4852 m), Antarktis, mit Robert Miller und Christian Stangl


Alle Besteigungen der hohen Gipfel erfolgten ohne Verwendung von Flaschen-Sauerstoff.